Fussreflexzonen-Massage

 

ZUKUNFT: FUSSREFLEX-AUSBILDUNGEN

 

In diesem Frühjahr (2021) liefen die Fußreflex-Seminare online. Ich war zuvor skeptisch, wie das gehen soll, besonders was die Ausbildung betrifft. Einen Wochenendkurs hatte ich im letzten Jahr gegeben und gute Erfahrungen damit gemacht. - Letztlich hat aber allen auch die Ausbildung in dieser Form viel Freude gemacht. Einiges musste ich improvisieren, doch am Ende waren die Teilnehmer sehr zufrieden mit dem Ergebnis. - Für mich ist dennoch eine Live-Geschichte durch nichts zu ersetzen.

 

Wie es in Zukunft weitergeht, weiß ich im Augenblick noch nicht konkret. Es haben sich inzwischen private Termine ergeben. Ich denke, dass es sich in diese Richtung weiterentwickeln wird. Ich möchte auf jeden Fall meine wertvolle Arbeit so oft wie möglich und an so viele wie möglich weitergeben. Bei Interesse bitte gerne melden, auch diejenigen, die eine Zusammenkunft (auch im kleinen Kreis) organisieren möchten:

 

bhajan-noam@gmx.de

 

 

 

6 Lehrvideos und eine Meditation

Bhajan Noam: Fussreflexzonen-Massage - Beschreibung des Behandlungsgriffs

 

Bhajan Noam: Fussreflexzonen-Massage - Behandlung der Zone Wirbelsäule

 

Bhajan Noam: Fussreflexzonen-Massage - Demonstration der 5 vorbereitenden Griffe

 

Bhajan Noam: Fussreflexzonen-Massage -  Demonstration der kompletten Grundbehandlung

 

Die einzelnen Zonen werden in diesem Video nicht in Originalzeit behandelt, die ohnehin immer individuell ist, es geht hier lediglich um ein Zeigen einer möglichen Abfolge. Zum Erlernen der Methode reicht ein Video nicht aus. Dazu ist die Teilnahme zumindest am einem Wochenendkurs notwending (für ein Behandeln im privaten Bereich). Eine komplette Ausbildung dauert bei mir zwischen 8 und 10 Tagen. Bei Interesse bitte melden: bhajan-noam@gmx.de

 

Bhajan Noam: "Nierenkraft" - Eine Meditation (während einer online-Fußreflexausbildung)

 

Ein etwas älteres, trotzdem noch aktuelles Interview: Sukadev befragt mich zur Fussreflexzonen-Massage

 

ATEMGRIFFE (Prana lenkende Griffe) IN DER FUSSREFLEXTHERAPIE

© 2021 Bhajan Noam
www.bhajan-noam.com
ATEM/PRANA AKTIVIERENDE GRIFFE AM FUSS
1) 00:01 Allgemeine Einführung 2) 01:20 Zehenballengriff (und weiter allgemeine Einführung) 3) 04:10 Fersengriff 4) 05:25 Solarplexusgriff 5) 08:35 Dorsalgriff 6) 11:30 Dorsalgriff zur Unterstützung vom "Fisch" 7) 13:20 Dorsalgriff zur Unterstützung vom "Fisch" mit Ujjayi-Atmung und Kumbhaka 8) 14:40 Dorsalgriff für einen Fuß 9) 16:10 Flankengriff 10) 20:00 Hebelgriff (stark wirkender Atemgriff) 11) 23:15 Fächergriff Die 3 Griffe für die Beckenorgane: Fersengriff, Spangengriff, Knöchelumhüllen 12) 25:20 Knöchelumhüllen 13) 26:50 Erinnerung an den Fersengriff 14) 27:20 Spangengriff 15) 28:50 noch einmal das Knöchelumhüllen 16) 29:25 Klammergriff (aus der Atemtherapie) 17) 31:25 Unterstützende Atembegleitung von den Füßen für "Kobra" und "Sphinx" 18) 34:35 Iliosakralgriff 19) 36:10 Iliosakralgriff mit Vorlockerung 20) 37:50 Iliosakralgriff mit Ujjayi-Atmung und Kumbhaka 21) 38:55 Achillessehnengriff *****

 

 

 

Fußreflexzonen-Massage, eine ganzheitliche Behandlungsmethode


Mit der Fußreflexzonen-Massage stehen wir in einer uralten Tradition. Eine erste, fast fünftausend Jahre alte Abbildung gibt es in Ägypten, weitere in China und auch bei den Inkas und Mayas. In Deutschland wurde um 1500 das erste umfassende Buch über diese Heilmethode herausgegeben, die aber bald wieder in Vergessenheit geriet. Sie fand erneut ihren Weg zu uns über den amerikanischen Arzt Dr. Fitzgerald. Er lernte die Fußreflexzonen-Massage Anfang des 20. Jahrhunderts auf Asienreisen kennen und probierte sie erfolgreich an seinen Patienten aus. Eunice Ingham, eine Krankengymnastin, machte die Methode lehrbar und schrieb mehrere Bücher („Geschichten, die die Füße erzählen können“) darüber. In Deutschland wurde sie durch Hanne Marquard verbreitet.


Die Fußreflexzonen-Massage ist seit langen Zeiten auf allen Kontinenten und in fast allen Ländern bekannt. Ich betone immer, wenn die Menschheit sie so lange bewahrt, muss etwas dran sein, sonst hätte sie sie längst recycelt. Man muss nicht an ihre Heilkraft glauben, jedem, der sich auf eine Behandlung einlässt, wird sie bestätigt. In meinen Seminaren führe ich zu Beginn eine dreiminütige einfache „Beweismethode“ für ihre Wirksamkeit durch, welche die Teilnehmer sehr überrascht und einhellig überzeugt.

 

Die Füße sind ein Spiegelbild des Menschen und des Kosmos


Die Füße sind ein Spiegelbild des Menschen und haben symbolische Bedeutung dafür, wie wir im Leben stehen und durchs Leben gehen. Im Ayurveda gelten sie sogar als ein Abbild des Kosmos. Beide Füße zusammen haben 52 Knochen, was den 52 Wochen des Jahres gleichgesetzt wird. Die fünf Zehen bestehen aus 14 Knochen, die Zahl für Güte und Barmherzigkeit, die auch in der christlichen Mythologie bekannt ist, wo es die 14 Nothelfer gibt und die 14 Stationen des Kreuzweges. Die 5 Mittelfußknochen symbolisieren die 5 Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft, Äther. Die 7 Fußwurzelknochen entsprechen den 7 Wochentagen, sowie den 7 Planeten, die ohne Fernglas sichtbar sind und schon in frühesten Zeiten den Menschen bekannt waren.

 

Über die Füße den ganzen Körper heilen


In meiner ganzheitlichen Behandlungsweise der Fußreflexzonen-Massage werden neben den klassischen Organzonen auch Energiepunkte stimuliert, Meridiane aktiviert, die 36 Haupt-Marma- Punkte behandelt und besondere Prana- und Atemgriffe eingesetzt. Eine wesentliche Rolle spielt die meditative Haltung des Behandlers und ein Fließen der Herzenergie.


Bei der Behandlung geht es um eine tiefgehende und grundlegende Regulierung des gesamten energetischen Systems und eine Aktivierung des „inneren Arztes“. Es werden keine einzelnen Symptome bekämpft, was zumeist nur zu einer Verlagerung des Problems führt, sondern wir betrachten und behandeln den Menschen als Ganzes, eingebunden in ein allumfassendes kosmisches Geschehen, das wir auch die Schöpferische Intelligenz nennen können. Durch die Präsenz des Therapeuten und die ebenso geforderte Präsenz des Patienten sorgt man über energetische Ausbalancierung und Anregung der natürlich innewohnenden Selbstheilungskräfte, dass die Gesundheit wieder gefestigt wird und darüber hinaus ein neues Eigenverantwortlichkeitsgefühl erwachsen kann.

 

Die Termine für die nächsten Fußreflexzonen-Massage

Basis-Seminare zum Kennenlernen (Wochenende)

und Ausbildungs-Seminare (2 x 5 bzw. 10 Tage)

 

>>> HIER

 

 

 

 

 

 

Über die Wirkung der ganzheitlichen Methode der Fußreflexzonen-Massage auf Körper, Seele und Geist


“Das Tor zur Seele liegt in den Füßen, auf denen wir durchs Leben gehen." Die Fußreflexzonen Massage, eine auf allen Kontinenten seit uralten Zeiten verbreitete Behandlungsmethode, basiert auf der für jeden erfahrbaren Tatsache, dass es für alle Bereiche des Körpers und jedes Organ einen entsprechenden Reflexpunkt oder eine Zone an den Händen und Füßen gibt. Indem diese Punkte und Zonen entsprechend massiert werden, können Spannungen und Blockaden überall im Körper gelöst werden.


Die Fußreflexzonen Massage ist eine wunderbare Methode zur Entspannung, Harmonisierung und Regeneration des Körpers, zur Aktivierung der Lebensenergie, sowie zur Verbesserung des Gemütszustandes. Der Stoffwechsel wird dabei angeregt, desgleichen wird eine verbesserte Durchblutung gefördert. Sie wirkt sich positiv auf Schlaflosigkeit, Bluthoch- bzw. Blutniederdruck, Migräne, das Immunsystem und muskuläre Probleme im Schulter- und Rückenbereich und an anderen Stellen aus. Schmerzzustände können gelindert oder aufgelöst werden. Ebenso können gezielt alle inneren Organe stimuliert werden.

Die Fußreflexzonen Massage ist eine ganzheitliche Methode. Ihr Anliegen ist es, allgemein den Gesundheitszustand anzuheben und nicht Krankheiten zu bekämpfen, in dem Wissen, dass der Kampf Symptome lediglich verlagert oder die Krankheit noch aggressiver macht. So werden auch keine Symptome unterdrückt, sondern es wird nach den ursächlichen Problemen und Zusammenhängen geforscht. Durch ein Verbessern des Allgemeinzustands können gestörte oder kranke Bereiche integriert und, soweit es möglich ist, kuriert werden.


Mit den Fußreflexzonen haben wir ein besonders ausgeprägtes und feinanzeigendes Diagnosemittel an der Hand. Ihr Zustand zeigt durch Schmerzhaftigkeit, sichtbare und tastbare und energetische Veränderungen den Zustand der entsprechenden Körperbereiche an. Auch die seelischen, emotionalen, charakterlichen und konstitutionellen Gegebenheiten werden aufgezeigt. So sind Patienten immer wieder sehr überrascht, wenn der Therapeut ihnen Geschichten über sie erzählt, die er eigentlich gar nicht wissen kann, weil ihm verbal nichts davon mitgeteilt wurde.


Ergänzend und begleitend zu den Reflexzonen können wichtige Akupunkturpunkte, wir haben 56 an den Füßen, wie auch etliche Marma-Punkte (Vitalpunkte), hiervon gibt es 36, mit besonderen Techniken stimuliert werden. Zudem gibt es eine Anzahl an Prana lenkenden Griffen, die den Atem aktivieren und vertiefen und den Energiefuss gezielt steuern und intensivieren. So stehen uns umfangreiche Möglichkeiten zur Verfügung, alleine über die Füße den Gesamtzustand des Menschen zu erkennen und zum Positiven zu verändern. In meinen Ausbildungen werden diese zahlreichen Themen theoretisch erörtert und vor allem praktisch geübt. So kann jeder Lernende an sich selbst die individuellen Wirkungen spüren und eine Veränderung in sich erleben.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Design, Texte, Fotos und Videos: Bhajan Noam