Friedensland St. Georgs Land

 

Offizielle Gründung am 15. August 2022

 

 

© Die Flagge von St. Georgs Land

 

© Flagge mit Wappen

 

 

Friedensland St. Georgs Land Hymne

© Komposition: Bhajan Noam

 

 

 

Der Patron von Friedensland St. Georgs Land: Der Heilige Georg

Der Heilige Georg

 

Die Stimme, die aus dem Herzen ruft, besiegt die negativen Einflüsterungen dieser Welt. Symbole dafür sind der Speer und der Drache. Der Speer ist der göttliche Liebesstrahl aus dem Herzen, der dem Drachen (der Welt) sagt: Nimm diese Liebe an, erkenne deine wahre Lichtgestalt.

 

Der Heilige Georg ist der wohl bekannteste Märtyrer und Heilige weltweit. Nach ihm sind zwei Länder, zahllose Städte und Orte, sowie Kirchen und Klöster benannt. Er ist der am meisten verehrte Heilige in den orthodoxen Kirchen Osteuropas.

 

Was wohl wenig bekannt ist, auch der Islam verehrt ihn. Dort heißt er al-Chidr, der Grüne. Georg kommt von Erde = Geo, die man sich gern grünend und blühend wünscht. Das gilt für den Menschen auch im spirituellen Sinn. So erscheint al-Chidr dem spirituell Suchenden und deutet ihm seinen Weg an. - Den "Grünen Georg" kannte man früher auch bei uns. Er wurde am 1. Mai zusammen mit den Maibäumen (frisch geschlagene Birken) als Stohpuppe durch die Ortschaften getragen. Auf Hebräisch heißt grün "yorak" (Ableitung: York, Jörg, Georg).

 

 

 

Friedensland St. Georgs Land ist ein reines geistiges Land

Du kannst dieses Land jederzeit bewohnen oder verlassen. Du selbst gibst oder nimmst dir die Würde dazu. Du selbst erlaubst dir die Freiheit und gestehst dir die Liebe zu.

 

Bhajan Noam

 

Frieden und Intelligenz
 
Frieden erreichen wir nur mit intelligenten Menschen. Deshalb ist, neben der Beseitigung des Hungers, Bildung das wichtigste Thema. Mit Bildung meine ich aber, weit über ein umfassendes Wissen um alle Lebensbelange hinaus, vor allem Herzensbildung. Ein Wissen, das nicht Nächstenliebe erzeugt, ist kaltes Wissen, ist genau genommen weiterhin Dummheit.

 

Ein intelligenter Mensch ist immer auch ein liebevoller und friedliebender Mensch. Ein intelligenter Mensch ist ein unabhängiger Mensch, er verkauft sich nicht. Ein intelligenter Mensch achtet seine und deine Freiheit. Er ist respektvoll, er liebt Schönheit und Harmonie.

 

Er ist ein sehr einfacher Mensch. Er wird wahrscheinlich kein Paradies aus dieser Welt machen, obwohl er das Genie dazu besitzt, denn er hat das Paradies in seiner und deiner Seele entdeckt – das genügt ihm. Und er möchte diesen einzigartigen Reichtum mit dir teilen und es dir sagen.

 

 

Die Welt bedarf der Mystiker

 

Die Wurzeln eines alten Baumes greifen tief in die Erde. Und wenn er auf einem Felsen seinen Platz gefunden hat, bohrt er sich mit der Zähigkeit von Holz in die kleinsten Spalten. Bei seinem Wachsen in die Tiefe zerbricht er das Gestein und schleudert es ins Tal hinab. So entsteht vielleicht nach tausend Baumaltern mit mahlenden Winden, zersetzenden Frösten und eifrig benetzendem Regen eine weite, fruchtbare Ebene.

 

Die Welt bedarf der Mystiker, die furchtlos bis auf den tiefsten Grund ehernen Aberglaubens vorstoßen. Und sie bedarf des grundlosen Vertrauens von uns allen! Der Baum des Vertrauens trägt Zweige, Blüten und Früchte hoch über den Sternen. Die Blüten aber heißen Anmut und Kraft, die Früchte Stolz, Wahrhaftigkeit und Liebe.

 

 

© Bhajan Noam

 

Die beiden Texte sind aus meinem Buch "SHASTRAS - Meistertexte - Worte der Erkenntnis, der Freude und der Liebe". > Hier zu finden.

 

 

 

Ein würdiges Zusammenleben

 

 

 

 

"SHASTRAS - Meistertexte - Worte der Erkenntnis, der Freude und der Liebe"

Für den inneren Frieden und ein friedvolles äußeres Zusammensein.

BNV. 2013 - 4. Auflage 2016, 228 Seiten, 16,- € ISBN 978-3-00-041812-9

Portofrei (D) bestellen: bhajan-noam@gmx.de

 

In diesem Buch versuche ich in 90 Kapiteln über die schwergewichtigen Lebensthemen mit Leichtigkeit und Seelentiefe für jeden verständlich zu schreiben. Die Texte sollen Anregung sein zum eigenen Forschen und Erfahren. Ihre Botschaft ist: Jeder ist selbst verantwortlich für sein Leben, und jeder ist stets geborgen in Gottes Armen. In dieser geborgenen Freiheit wächst das Bewusstsein des Menschen - und er findet letztlich zurück zum unaus-sprechlichen Wunder. -  Ein Manifest für ein Leben nach der Ordnung der Schöpfung

 

 

 

****************************************

 

 

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© 2016 Design, Texte, Fotos und Videos: Bhajan Noam