SEITEN DES LEBENS
 SEITEN DES LEBENS 

Heiler Ausbildung

Und Jesus zog in ganz Galiläa umher, lehrte in ihren Synagogen und predigte das Evangelium des Reiches und heilte jede Krankheit und jedes Gebrechen unter dem Volk. Und die Kunde von ihm ging hinaus in das ganze Syrien; und sie brachten zu ihm alle Leidenden, die mit mancherlei Krankheiten und Qualen behaftet waren, und Besessene und Mondsüchtige und Gelähmte; und er heilte sie alle. - Matthäus 4, 23

 

Dann sagte er zu ihnen: “Geht in die ganze Welt und verkündet die Gute Nachricht allen Menschen! Wer zum Glauben kommt und sich taufen lässt, wird gerettet. Die Glaubenden aber werden an folgenden Zeichen zu erkennen sein: In meinem Namen werden sie böse Geister austreiben und in unbekannten Sprachen reden. Wenn sie Schlangen anfassen oder Gift trinken, wird ihnen das nicht schaden, und Kranke, denen sie die Hände auflegen, werden gesund.” - Markus 16,15-18

Ausbildung zum Heiler

 

Heilen ist ein natürlicher Akt des Mitgefühls und der Zuwendung. Entdecke in dieser Heiler Ausbildung bei Yoga Vidya die schlummernden Kräfte in dir. Prana (Heilkraft) nimmst du mit jedem Atemzug in dich auf. In dieser Heiler Ausbildung erlernst du Techniken, die den Energiefluss verstärken, die dich wieder anbinden an den kosmischen Kreislauf. Wir arbeiten sowohl unmittelbar am Körper mit Handauflegen, wie auch in der Aura und mit den Chakras. Energieübungen aus Qi Gong, Yoga und Meditation vertiefen dein Verständnis und fördern deine Entwicklung auf dem Weg zum Heiler und zu deinem eigenen inneren Heilwerden.

 

Der Termin für die nächste Heiler Ausbildung (2 x 5 Tage): 22.-27.10. 2017 (Teil 1); 10.-15.12. 2017 (Teil 2)

Für alle Informationen und Buchung die obere Zeile anklicken.

 

Der folgende Text ist der Abschlussarbeit einer meiner Schülerinnen des letzten Ausbildungsseminars entnommen:

 

Schon vor der Ausbildung hat mich die Frage, was Heilung bedeutet und wie wahre Heilung geschieht, sehr beschäftigt. Körper, Geist und Seele sind untrennbar und Prana ist die Lenbenskraft, welche die Selbstheilungskräfte auf allen Ebenen aktiviert. Aus meiner persönlichen Geschichte und Erfahrung weiß ich, dass die Voraussetzung für körperliche und geistige Heilung die innere Bereitschaft ist, gesund und heil zu werden und nicht mehr an der Krankheit "zu hängen", die man vielleicht viele Jahre genährt hat die sozusagen Teil von einem geworden ist. Ich habe erkannt, dass ein gesunder Körper sehr hilfreich dabei ist, sein Leben so zu gestalten, wie man es sich wünscht. Aber auch ohne gesunden Körper kann Heilung entstehen und tiefe Liebe und Zufriedenheit einziehen. Meine Aufgabe als Heilerin sehe ich darin, dem Klienten zu helfen, einen Zusatand zu erreichen, der Heilung zulässt. Denn Heilung ist eine ganz natürliche Reaktion unseres Körpers und der Seele auf Störungen. Wenn ich mir z.B. in den Finger schneide, muss ich meinem Körper nicht sagen, wie er das heilen soll. Er tut es von alleine. Ist er aber durch irgendetwas am Heilprozess gehindert, kann ich den Pranafluss verbessern und Heilung ermöglichen. (Giovanna M.-V.)

 

Sätze von Swami Sivananda zu Pranaheilen:

 

Wer Pranayama übt, kann sein Prana weitergeben und Krankheiten heilen. Genauso kann er sich selbst augenblicklich mit Prana neuaufladen, wenn er Kumbhaka macht.

 

Massiere sanft mit deinen Händen die Beine eines Rheumakranken. Beim Massieren mache Kumbhaka (Atemanhalten) und stelle dir vor, daß das Prana von deinen Händen zum Patienten hin fließt. Verbinde dich mit Hiranyagarbha, dem kosmischen Prana, und stelle dir vor, daß die kosmische Energie durch deine Hände zum Patienten fließt. Der Patient wird sogleich Wärme, Erleichterung und Kraft verspüren.

 

Mache ein-, zweimal einen Heilungsversuch an dir selbst. Dadurch wächst deine Überzeugung.

 

Du kannst Kopfschmerzen, Bauchkrämpfe und andere Leiden durch Massage und durch deine magnetische Berührung heilen. Wenn du die Leber, die Galle, den Magen oder andere Körperteile und Organe massierst, kannst du mit den Zellen sprechen und ihnen Befehle geben: »Oh Zellen! Arbeitet ordentlich. Ich befehle euch, das zu tun.« Sie werden deinem Befehl gehorchen. Auch sie haben eine unterbewußte Intelligenz. Wiederhole dein Mantra, wenn du an andere dein Prana weitergibst. Versuche es ein paarmal. Du wirst die Fähigkeit erwerben.

 

Vertrauen, Vorstellung, Aufmerksamkeit und Interesse spielen eine sehr wichtige Rolle bei der Heilung von Krankheiten durch Übertragung von Prana an erkrankte Stellen. Wenn du in deiner Konzentration und Praxis Fortschritte machst, kannst du viele Krankheiten durch bloße Berührung heilen. In den fortgeschrittenen Stadien werden viele Krankheiten nur durch den Willen geheilt.

 

Du kannst Prana durch den Raum an deinen Freund weitergeben, der weit von dir entfernt lebt. Das nennt man »Behandlung in Abwesenheit«. Das Prana bewegt sich unsichtbar fort wie die drahtlosen Wellen und rast wie ein Blitz durch den Raum. Das Prana, das durch die Gedanken des Heilers gefärbt ist, wird nach außen projiziert. Du kannst dich selbst pranisch aufladen durch die Praxis von Kumbhaka. Das verlangt langes, ausdauerndes und regelmäßiges Üben.

 

Denke nie, daß du dein Prana erschöpfst, wenn du es an andere weitergibst. Je mehr du gibst, desto mehr fließt es dir aus der kosmischen Quelle zu. Das ist das Naturgesetz. Sei nicht geizig.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Design, Texte, Fotos und Videos: Bhajan Noam